Nachwort

Unter dem Motto „Drei Häuser - eine Ausstellung“ wurde in Marienberg im Sommer 2008 anlässlich seines 125. Geburtstages an den Studienrat, Wahlmarienberger und Landschaftsmaler Martin Tille erinnert. Die große Resonanz zur Ausstellung hat gezeigt wie Martin Tille doch in der Bevölkerung unseres Erzgebirgskreises in Erinnerung geblieben ist. Viele Bürger haben Ölbilder, Pastelle und Aquarelle in ihrem Besitz und stellten diese gern zur Verfügung.

Der Herausforderung das Lebenswerk von Martin Tille in einem Bildband festzuhalten, hat sich der Förderverein des Kultur- und Freizeitzentrums des Erzgebirgskreises gestellt. Er unterstützt damit die inhaltliche Arbeit des Kultur- und Freizeitzentrums in Marienberg. Die vielfältigen Veranstaltungen und Ausstellungen die hier stattfinden, sind inzwischen überregional bekannt. Viele der prominenten Künstler schätzen bei ihrem Aufenthalt besonders die niveauvolle, familiäre Atmosphäre der „Baldauf Villa“, einem unter Denkmalschutz stehenden Bauwerk des Jugendstils.